Fußbad in der med. Entgiftungswanne

Anwendungsbereiche

Preis 26,00 Euro pro Behandlung (30 Minuten)


Therapiebegleitender Einsatz zur

  • Aktivierung des Stoffwechsels nach der Behandlung mit unserem Fett-weg-System
  • Schmerzlinderung
  • Hyperämisierung
    - Gefäßerweiternd, durchblutungsfördernd
    - Erhöhte Reaktionsbereitschaft der Gefäße
    - Verbesserung der Haut- und Muskeldurchblutung
    - Freisetzung der Haut- und Muskeldurchblutung
    - Regulierung der Gewebespannung (entstauend)
    - Tonusregulierend
    - Mikrozirkulationsverbessernd
  • Anregung des Immunsystems
  • Anregung des ZNS
  • Entzündungshemmung
  • Regenerationsförderung
    - Stimulation der Proteinsynthese
    - ATP – Erhöhung
    - Verbesserung Aminosäuretransport
  • Erregbarkeitssteigerung der motorischen Nerven
    - Katelektrotonus an erregbarer Membran
    - Depolarisierung (Erleichterung von Willkürkontraktionen)
  • Resorptionsförderung


Therapiebegleitender Einsatz bei

  • Neuralgien (Nervenschmerzen ohne organische Ursache)
  • Vorbehandlung peripherer schlaffer Lähmungen
  • Hypästhesien und Parästhesien nach Verletzungen
  • Arthritis
  • Myalgien (Schmerzen im Muskel)
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Arterielle periphere Durchblutungsstörungen
  • Gefühlsstörungen an den Beinen


Kontraindikationen

  • Herzschrittmacher und andere elektronische Implantate
  • Epilepsie
  • Organtransplantationen
  • Schwangerschaft / stillende Mütter


Die medizinischen Elektrolysefußbäder
nutzen das Wasser als großflächige Elektrode. Sie sind die ersten Medizinprodukte dieser Bauart, die sich einer neuen Anwendungsform des Gleichstromprinzips bedienen.

Durch die Anordnung unseres neuartigen Elektrodensystems wird sichergestellt, dass Mikroströme unter 2 mA schonend durch den Körper fließen. Die von uns ausgereifte Technik stellt sicher, dass eine Verätzungsgefahr ausgeschlossen ist.

Wie wirkt das Fußbad?
Das Elektrolysefußbad wirkt direkt auf den menschlichen Organismus. Das Gerät generiert den Stromfluss im Körper durch die Erzeugung eines Spannungsabfalls im Wasser des Fußbades.


Die Galvanisation
ist die therapeutische Anwendung eines Stromes mit konstanter Stärke und Richtung (Gleichstrom) (der auf den menschlichen Körper wirkende Strom ist in seiner Stärke kleiner als 2 Milliampere (mA)). Positiv geladene Kationen (Na+, Ca++, K+) bewegen sich unter Einwirkung des galvanischen Stromes zur Kathode, Anionen (Sulfat, Chlorid) zur positiv geladenen Anode.

Die Ionen bewegen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit je nach Ladungsdichte. So werden H+ Ionen ca. 4x so schnell wie Cl- Ionen und ungefähr siebenmal so rasch wie das Na+ Ion durch den Gleichstrom bewegt.

Diese unterschiedliche Wanderungsgeschwindigkeit bewirkt eine Veränderung des Elektrolytmilieus. Es kommt zu Veränderungen des Ladungszustandes an den Zellmembranen. An jeder Zelle bilden sich virtuelle Elektroden mit anodischer und kathodischer Seite aus.

Die Diffusion gleicht die verschiedenen Ionenkonzentrationen beiderseits der halbdurchlässigen Membran aus. Die Osmose bewirkt eine Bewegung des Lösungsmittels (Wasser) zum Ausgleich der unterschiedlichen Konzentrationen der gelösten Stoffe innerhalb und außerhalb der Zelle.

Es ist wichtig während des ganzen Anwendungszeitraumes ausreichend hochwertiges Wasser zu trinken.

 
KontaktJobsNewsletterAnfahrtEmpfehlungenImpressumDatenschutzAGBReiseversicherung